Der Anschlag
auf das Ehrenmal

Auch wenn glücklicherweise, trotz versteckter Bedrohung, beim 100-jährigen Vereinsjubiläum nichts passiert war, blieben wir dennoch von Unheil nicht verschont.
Einige Wochen später wurde das Woltersdorfer Gefallenen-Ehrenmal auf dem Gelände der Feldkirche mit roten Farbschmierereien geschändet.
Die polizeiliche Fahndung nach den Tätern blieb leider ohne Erfolg.

Trotzdem war vom Verein schnelles Handeln angesagt, damit die Farbe nicht noch weiter antrocknen konnte. In einer 2 Tage andauernden Aktion wurde das Ehrenmal von Kameraden mit den Reinigungsmitteln, die Gemeindebürgermeister Heinrich Schütte kurzer Hand zur Verfügung gestellt hatte, in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

01
02
03

Hier geht´s weiter:
Klick!

kskflag2
[Schuetzenleben] [Hauswappen] [Gildewappen] [Gildeemblem] [Ehrentafel] [Gildefotoarchiv1] [Gildefotoarchiv2] [Gildefotoarchiv3] [Gildefotoarchiv4] [Gildefotoarchiv5] [Gildefotoarchiv6] [Gildefotoarchiv7] [Gildefotoarchiv8] [Gildefotoarchiv9] [Gildefotoarchiv10] [Gildefotoarchiv11] [Gildefotoarchiv12] [Gildefotoarchiv13] [Gildefotoarchiv14] [Gildefotoarchiv15] [Gildefotoarchiv16] [Gildefotoarchiv17] [Gildefotoarchiv18] [Gildefotoarchiv19] [Gildefotoarchiv20] [Gildefotoarchiv21] [Gildefotoarchiv22] [Gildefotoarchiv23] [Gildefotoarchiv24] [Mondscheinkompanie] [Wache] [Wachlied] [Spiess] [Gildehauptmann] [Jubiläum] [Jubiläum II] [Herrentag 91] [Pfingsten ´73] [KSKW 01] [KSKW 02] [KSKW 03] [KSKW 04] [KSKW 05] [KSKW 06] [KSKW 07] [KSKW 08] [KSKW 09] [KSKW 10] [KSKW 11] [KSKW 12] [KSKW 13] [KSKW 14] [KSKW 15] [Lehrjahre1] [Lehrjahre2] [Lehrjahre3] [Lehrjahre4] [Wehrdienst] [FeE] [FeE_2] [FeE_3] [Grenzerfahrung] [Impressum]