Schützenfest 1976

Von der „Ponderosa“ zum Königsquartier
Die wundersame Verwandlung des ältesten Woltersdorfer Hofgebäudes in der Dorfstraße Nr. 1

Kranz

Zur Vorgeschichte:
Mitte der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts erwarb das Ehepaar Wulf das Hofgrundstück Dorfstraße Nr. 5 vom damaligen Besitzer Waldemar Straßenburg-Schulz. Außerdem kauften sie auch das daneben liegende Bade´sche Grundstück, auf dem das älteste Woltersdorfer Hofgebäude seinem langsamen aber stetigen Verfall entgegensah.
Etliche Jahre später baute Sohn Dieter das Restgebäude zu einem Partyschuppen um, der sehr schnell zum Woltersdorfer Jugendtreff wurde und unter dem Namen „Ponderosa” eine gewisse Berühmheit erlangte. Zu dieser Zeit wurde Vater Otto Pfingsten 1976 der Beste Schütze der Woltersdorfer Gilde und erwählte diese Stätte zu seinem neuen Königsquartier.

sf7601n

Schnell ist wieder ein Jahr vergangen, der alte Kronprinz, Hermann Möller, legt sein Amt nieder.
(von links: der alte Vizekönig Herbert Peikert, der neue Vizekönig Karl Möller, Hermann Möller, Gildevorsitzender Waldemar Schulz,
 Schriftführer Herbert Barstorf)

sf7603n

Vizekönig Karl Möller präsentiert als Abschiedsgeschenk neue
Schulter-Epauletten für den Schützenkönig
(Ihm zur Seite steht Begleitoffizier Heinz Hennings.)

sf7604n

Der inzwischen zum Oberst beförderte Gildevorsitzende Waldemar Schulz proklamiert den besten Schützen des Jahres 1976 auf den Namen
„Otto, der Fröhliche“.
(von links: Karl Möller, Otto Wulf, Waldemar Schulz und der
 neue Kronprinz Helmut Polzin)

sf7606n

Vizekönig Karl Möller begutachtet sein Stiftungswerk
(von links: Karl Möller, Otto Wulf, Heinz Hennings, Helmut Polzin)

sf7608n

König Otto stimmt sich auf seine neue Würde ein
(von links: Karl Möller, Otto Wulf und sein Kronprinz Helmut Polzin,
der jetzt den Namen „Helmut, der Gutmütige“ trägt )

sf7607n

Leutnant Erhard Martens (2. v.r.) versucht seine Offizierskameraden
zum Gesang zu bewegen
(von rechts: Klaus Lüdemann, Erhard Martens, Friedhelm Jabelmann,
Rudi Klopp, Hans-Jörgen Lüdtke, Werner Maatsch)

sf7605n

Die Unteroffiziere im Blickpunkt
(von links: Manfred Möller, Rudolf Thiele, Karl-Heinz Gödecke, Schütze Helmut
 Röhl und Karlchen Schulz, Uffz Detlef Schwieger und BW-Uffz Eckhard Schmidt;
davor von links: Jürgen Schlender, Wolfgang Stappi Reinhard,
Vereinswirt Kurt Wranek, Herbert Krautz, Herbert Främke;
am Damentisch, soweit erkennbar, von links: Hilde Hennings, Lucie Thiele,
Trautchen Warnecke, Wohnungsmieter Potthoff, Königshausnachbarn Gertrud u. Werner Bertram, Königsgattin Edla Wulf)

sf7609n

Die Gildedamen verfolgen gebannt das Treiben ihrer Ehehälften
(von links: „Kronprinzessin“ Renate Polzin, „Frau Gildehauptmann” Käthe Bense,
 „Frau Gildeoberst“ Ingrid Schulz, „Frau 2. Vorsitzende“ Hedwig Maatsch,
„Frau Oberleutnant“ Hilde Hennings und die „Frau Vereinswirtin“ Siegunde Wranek)

sf7610n

Es folgt ein kurzer Moment des Innehaltens ...
(von links: Edla und Otto Wulf, Karl Kammradt sen., Waldemar Schulz,
 Renate und Helmut Polzin)

sf7611n

... und auch beim Rest der Kompanie wird´s ruhiger.
(links, von unten: Hartmut Schulz, Ralf Kammradt, Helmut Schulz, Hartmut Krause, Heinz Neujahr;
rechts, von unten: Joachim Kracht, Karl Bense jun., Horst Zipperle, Uwe Schmidt, Peter Zipperle, Joachim Barstorf, Karl-Heinz Grundei, Horst Tiede)

sf7613n

Der „Spieß“ behält in jeder Lage stets den Überblick
über das Große und Ganze.
(von links: Karl Möller, Hermann Möller, Karl-Heinz Schubach, Joachim Kracht, Ralf Kammradt, Ulrich Schneider, Ulrich Steffens, Ulrich Gehrich, Manfred Möller, Rudolf Thiele, Hartmut Schulz)

sf7614n

Derweil machen die Jungschützen trotzdem ihre „Döneken“.
(von links:
Matthias Lüdemann, Detlef Schwieger jun., --- ,
„Königssohn“ Dieter Wulf und Werner Bertram jun.)

sf7616n

Was wären die 70er Jahre ohne die Marsch- und Unterhaltungsmusik von  Eddy Wilsch seinen Mannen gewesen?
(H
ier an der Spitze links mit dem 1. Trompeter  Eugen Pfeiffer und  wie oft in diesen Jahren, unterstützt vom Woltersdorfer Schützenbruder und
Musiker Horst Wilke, 2. von links.)

sf7617n

Dafür, daß der Durst nicht zu groß wurde, sorgten die emsigen Bierträgerinnen um Schenker Reinhard Sander.

sf7620n

Aufstellung zum Gruppenfoto, mit dem, was die Kamera so erfassen konnte ...
(von links:
Erhard Martens, Herbert Barstorf, Karl Kammradt sen., Rudi Klopp, Spieß Joachim Kracht, die Soldaten Rüdiger Maatsch und Jürgen Schulz, Oberst Waldemar Schulz, Kurt Wranek, Herbert Krautz, Heinrich Wolter, Gerhard Schmidt, Werner Maatsch, Joachim  Barstorf, Horst-Herbert Dammann, Ernst Schulz, Ernst-Günther Gain, Detlef  Schwieger, Ulrich Gerich, Peter Zipperle, Horst Tiede, Uwe Schmidt, Günter Schlender, Hermann
Möller, Hans-Jürgen Kammradt, Horst Zipperle, Heinz Grundei,
Heinz Hennings, Hauptmann Karl Bense sen.;
vorne sitzend, die Majestätenreihe: Vizekönig Karl Möller, das Königspaar
Edla und Otto Wulf, das Kronprinzenpaar Renate und Helmut Polzin)

sf7621n

... die Majestäten mit Offizierskorps und Fahnengruppe.
(von links: Gildeoberst Waldemar Schulz, Hans-Jörgen Lüdtke, Begleitoffizier Heinrich
Wolter, Herbert Peikert, Siegfried Wolter, Fahnenbegleiter Ernst-Günther Gain, Fahnenträger Walter Zipperle,
Erhard Martens, Werner Maatsch, Rudi Klopp, Karl Kammradt sen.,
 Begleitoffizier Heinz Hennings, Gildehauptmann Karl Bense sen.;
und vorne sitzend, die Majestätenreihe)

sf7623n

Das neue Königspaar, Edla und Otto Wulf, beim Defilee zum Ehrentanz.

sf7624n

Das Vizekönigspaar, Monika und Karl Möller,
dreht sich im Walzertakt.

sf7625n

Das Kronprinzenpaar, Renate und Helmut Polzin, flankiert links von
Werner Maatsch und rechts von Rudi Klopp, sieht freudig seinem Ehrentanz entgegen.

Pfingstsonntag 1976

sf7626n

Ehrung des Silberhochzeitspaares Agnes u. Werner Gauster
(links: Schriftführer Herbert Barstorf,
rechts: Mutter Frieda Gauster u. Verwandte)

sf7627n

Der 1. Vorsitzende der Schützengilde Woltersdorf, Oberst Waldemar Schulz,
 überbringt dem Silberpaar die Glückwünsche und das Präsent des Vereines.

sf7628n

Hohe Ehrung durch den Vorsitzenden des Kreisschützenverbandes
Lüchow-Dannenberg - Rolf Gornig -,
der Werner Gauster mit der silbernen
Ehrennadel des Schützenverbandes Niedersachsen auszeichnet.
(Hiermit erfahren seine Verdienste als langjähriger Gildetambour - 1956 bis 1974 -
und seine 25jährige Vereinsmitgliedschaft ihre Würdigung.)

sf7629n

Interessierte Zuschauer beobachten das Geschehen.
(Das steinumrahmte Blumenbeet kennzeichnet den früheren Standort des alten Spritzenhauses der Frw. Feuerwehr Woltersdorf, der Werner Gauster
 bis 1971 als Ortsbrandmeister vorstand.)

sf7630n

Auch später auf dem Festplatz darf der Jubilar noch viele Glückwünsche
entgegennehmen.
(Hier gratulieren der 2. Vorsitzende der Schützengilde Woltersdorf,
 Oberleutnant Werner Maatsch und der Ortsbürgermeister Heinrich Schütte.)

Hier geht´s weiter:
Klick!

umblauf

Zur Dorfchronik geht´s hier:
Klick!

brtstlog
[Schuetzenleben] [Hauswappen] [Gildewappen] [Gildeemblem] [Ehrentafel] [Gildefotoarchiv1] [Gildefotoarchiv2] [Gildefotoarchiv3] [Gildefotoarchiv4] [Gildefotoarchiv5] [Gildefotoarchiv6] [Gildefotoarchiv7] [Gildefotoarchiv8] [Gildefotoarchiv9] [Gildefotoarchiv10] [Gildefotoarchiv11] [Gildefotoarchiv12] [Gildefotoarchiv13] [Gildefotoarchiv14] [Gildefotoarchiv15] [Gildefotoarchiv16] [Gildefotoarchiv17] [Gildefotoarchiv18] [Gildefotoarchiv19] [Gildefotoarchiv20] [Gildefotoarchiv21] [Gildefotoarchiv22] [Gildefotoarchiv23] [Gildefotoarchiv24] [Mondscheinkompanie] [Wache] [Wachlied] [Spiess] [Gildehauptmann] [Jubiläum] [Jubiläum II] [Herrentag 91] [Pfingsten ´73] [KSKW 01] [KSKW 02] [KSKW 03] [KSKW 04] [KSKW 05] [KSKW 06] [KSKW 07] [KSKW 08] [KSKW 09] [KSKW 10] [KSKW 11] [KSKW 12] [KSKW 13] [KSKW 14] [KSKW 15] [Lehrjahre1] [Lehrjahre2] [Lehrjahre3] [Lehrjahre4] [Wehrdienst] [FeE] [FeE_2] [FeE_3] [Grenzerfahrung] [Impressum]